Hälfte der weltweiten Mangroven ist bereits vernichtet

Wälder auf Stelzen schwinden rapide

Einheimische Orchideenarten überraschen Forscher

Raffinierte Netzwerker: Orchideen zapfen Pilze an

August 2017

Magie der Zahl

Nisthilfen und Blumenstreifen machen Äcker für die Bestäuber attraktiv

So können Bauern den Wildbienen helfen

Herausforderung Klimawandel

Biodiversität schützt vor Artenverlust

Sprudelndes Naturphänomen

Unterseeische Süßwasserquellen im Fokus

Heimische Bienenarten kommen mit verschobenem Frühlingsanfang nicht klar

Klimawandel bedroht Solitär-Bienen

Rebhuhn-Küken finden in Deutschland kaum noch Futter

Kaum geschlüpft, schon verhungert

Welche Nadelbäume dem Klimawandel trotzen

Der Schwarzwald soll "weißer" werden

Bundestag beschließt Novelle

Kontroverse ums neue Bundesnaturschutzgesetz

< / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / >

natur 02/2018: Das Ende der Freiheit?

natur 02/2018

Sie entstehen weltweit und sind Brennpunkte des Natur- und Artenschutzes: Zäune. Viele Barrieren bedrohen die Natur, manche aber nützen ihr sogar. Lässt sich mit ihrer Hilfe der Konflikt zwischen Mensch und Natur entschärfen?

Leserfoto des Monats

Abendlicher Feuerball

Abendlicher Feuerball

Am häufigsten kommentiert

Folgen Sie natur.de

natur-Newsletter abonnieren