"Fernwirkung" gibt Städten die Chance zum weitreichenden Klimaschutz

CO2-Abdruck jenseits der Stadtgrenzen

Am 29. April hat Deutschland allen Fisch aus eigenen Beständen verbraucht

Fisch: Ab jetzt essen wir "auf Pump"

Großstädte können sich aus dem Umland selbst versorgen - jedenfalls größtenteils

Regional essen: funktioniert das?

Wie ist die CO2-Bilanz für importierten kalifornischen Wein?

Eine Weinflasche reist um die Welt

Wasserfußabdruck Deutschlands trifft zu knapp 70 Prozent das Ausland

Unser Konsum macht anderswo das Wasser knapp

Wie hat sich das Kaufverhalten bei Bio-Waren geändert?

"Bio" ist längst Mainstream

Umweltbundesamt-Studie zeigt Teufelskreis auf

Elektrogeräte: An kurzer Lebensdauer sind auch wir schuld

Studie zu nachhaltigem Denken und Alltagsverhalten in 13 Ländern

Deutsche nur grünes Mittelmaß?

Korrektur des Konsumentenverhaltens

Brisanter Vorschlag: Steuererhöhung für tierische Lebensmittel

Filmtipp

Ernte der Schande

1 / 2 / >

natur 02/2018: Das Ende der Freiheit?

natur 02/2018

Sie entstehen weltweit und sind Brennpunkte des Natur- und Artenschutzes: Zäune. Viele Barrieren bedrohen die Natur, manche aber nützen ihr sogar. Lässt sich mit ihrer Hilfe der Konflikt zwischen Mensch und Natur entschärfen?

Leserfoto des Monats

Abendlicher Feuerball

Abendlicher Feuerball

Am häufigsten kommentiert

Folgen Sie natur.de

natur-Newsletter abonnieren