Das März-Heft ist jetzt im Handel!

Der Traum von der Autarkie

Immer mehr Menschen wünschen sich ein Leben jenseits der Konsumgesellschaft. Doch auch sie müssen wohnen, essen, heizen und arbeiten. Wie unabhängig kann man leben?

nk_2016-003_250x_14-15.jpgBesuch aus dem Osten
Text: Kerstin Engelhard

 Rund anderthalb Jahrhunderte lang war der Elch in Deutschland ausgestorben. Nun wagt er erste Schritte über die Grenze. Doch haben wir noch genug Raum für den Großhirsch?

 

 

Tatort Wald
Text: Andrea Mertes

Erschossen, vergiftet, in Fallen erlegt: Mitten in Deutschland werden streng geschützte Tiere gewildert, ohne dass die Täter ermittelt werden. Besonders hart trifft das die Luchspopulation im Bayerischen Wald

Ziegenalarm am Vulkan
Text: Jan Berndorff

 Erdbeben und Vulkanausbrüche bedrohen Millionen Menschen weltweit. Sie vorherzusagen ist ein alter Traum. Tiere mit ihren empfindlichen Sinnen könnten ihn nun mit Hilfe moderner Technik wahr werden lassen.

Der Traum vom unabhängigen Leben
Text: Sigrid Krügel / Fotos: Rainer Kwiotek

 Patricia Fuchs, 26, hat es riskiert. Sie hat den Job und die Wohnung gekündigt, um unabhängiger leben zu können. Statt Essen zu kaufen, besorgt sie sich Lebensmittel über Foodsharing. Und ihr kaputtes Radio funktioniert dank eines Repair-Cafés auch wieder.


Ernk_2016-003_250x_40-41.jpgdschiff ahoi
Text: Sigrid Krügel

Seit 40 Jahren baut der US-Amerikaner Michael Reynolds Häuser aus Müll und Lehm. Jetzt hat sein erstes „Earthship" in Deutschland angelegt. In der Gemeinschaft Schloss Tempelhof, einem Ökodorf zwischen Nürnberg und Stuttgart.

 

nk_2016-003_250x_44-45.jpgEin Spaziergang mit ... Markus Strauß
Interview: Sigrid Krügel  / Fotos: Christoph Püschner

Die Deutschen müssen autarker werden, sagt Markus Strauß, Experte für essbare Wildpflanzen. Wer Brennnessel und Löwenzahn auf den Speiseplan setzt, schützt die Natur und lebt gesünder.

 

nk_2016-003_250x_50-51.jpgDie Milchmärchenrechnung
Text: Nicola Meier

 Kleine Milchbauern haben es in Deutschland nach dem Fall der Quote besonders schwer. Ihre vielleicht größte Chance: sich unabhängig zu machen von den Großen und ihr Produkt zu dem Preis zu verkaufen, den es wert ist. Kann das klappen?

 

nk_2016-003_250x_58-59.jpgFeuerprobe für das Weltklima
Text: Roxana Duerr

Weltweit gehen jährlich bis zu 600 Millionen Hektar Vegetationsflächen in Flammen auf. Die Folgen für das Weltklima sind erheblich. Doch für den Wald können Brände auch regenerierend wirken.

 

 

nk_2016-003_250x_64-65.jpgKönnen sie auch anders?
Text: Klaus Sieg / Fotos: Martin Egbert

 Biogas steht wegen der sogenannten Vermaisung der Landschaft in der Kritik. In Nordrhein-Westfalen werden nun Wildblumen als Substrat angebaut. Das könnte Biogas und Naturschutz vereinen. Aber stellen Wildblumen eine wirkliche Alternative als Energielieferant dar?

 

nk_2016-003_250x_72-73.jpgNachtschicht im Körper
Text: Edith Luschmann

 Eine Nacht durchschlafen? Für Millionen Menschen ist das ein Traum, der selten in Erfüllung geht. Insomnien sind in Deutschland weit verbreitet und schwer zu behandeln. Dabei ist guter Schlaf enorm wichtig für ein gesundes Leben.

 

nk_2016-003_250x_78-79.jpgEin Leben gegen die Uhr
Text: Edith Luschmann

 Ob Frühaufsteher oder Morgenmuffel - jeder Mensch hat seinen natürlichen Rhythmus. Der ist uns angeboren, und wer konsequent dagegen lebt, riskiert seine Gesundheit. Besonders unregelmäßiger Schichtdienst und Nachtarbeit bringen dieses circadiane System aus dem Takt.

 

nk_2016-003_250x_94-95.jpgNicht ganz sauber
Text: Samanta Siegfried

 Reinigungsmittel sind beim Putzen oft unverzichtbar, doch viele von ihnen belasten Gesundheit und Umwelt. Dabei gibt es Alternativen.

 

 

 

Weitere Themen in der März-Ausgabe:

Hammer des Monats: Mercedes will so gern zurück an die Spitze. Bei den Schummel- emissionen ist das bereits geglückt.

natur macht Geschichte: Paradies aus der Katastrophe

Beobachtungstipp: Gut und giftig: das Scharbockskraut

Briefe aus Deutschland: Walfang aus Trotz, Kohle-Divestment, Klimaschäden Feinstaub-Dorado Stuttgart, Not am Antiserum, Hunde für Nashörner

Fundstücke: Seelöwen-Gedächtnis in Gefahr, Fühlende Fische, DNA-Dieb Bärtierchen, Sojagärtner gesucht, Erdzwilling Wolf

 

Cover0316_klein.jpgUnsere Ausgabe finden Sie bis zum 17. März 2016 im Bahnhofs- und Flughafen-Zeitschriftenhandel. In welchen Geschäften Sie natur erhalten, können Sie hier abfragen. Oder Sie ordern das Heft einfach auf unserem Bestellportal im Internet oder bei der Online-Einzelheftbestellung.

Keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren

Informationen zum Artikel

Autor: natur Autor
Datum: 19.02.2016
Kommentare: 0
Schlagworte: Elch / Wildtiere / Jagd / Erdbeben / Milch / Feuer / Biogas / Autarkie / Wildpflanzen / Schlaf

Folgen Sie natur.de

natur-Newsletter abonnieren

Verwandte Artikel