Grünstoff im Februar

Ich und das Ding

Ein kaputtes Rührgerät bringt eine Studentin auf eine Reise, in der sie der Kurzlebigkeit der Dinge auf den Grund geht. Ein semi-dokumentarischer Film, der das Thema Nachhaltigkeit geradezu poetisch auf den Punkt bringt

13-Kommen-Rührgeräte-in-den-Himmel-Plakat_Aufmacher.jpgEs ist knall-orange, reduziert in der Form und unkaputtbar: das RG 28. Was sich hinter dem Kürzel verbirgt? Menschen, die in der DDR groß geworden sind, wissen es. Wessis wohl eher nicht. Es ist ein Rührgerät, das heute unter Insidern Kultstatus genießt und als Design-Klassiker gehandelt wird. Produzent Bert Göhler war zuerst nur Sammler des Handrührers, der einst in jeder DDR-Küche beim Mixen half. Dann fing er an, der Geschichte des Gerätes auf den Grund zu gehen. Daraus entstanden ist ein unkonventioneller, poetischer und semi-dokumentarischer Film, dem es erstaunlich leichtfüßig gelingt, das komplexe Thema Nachhaltigkeit auf die Gestalt eines handlichen Küchengehilfen herunterzubrechen.

Dem kurzen Leben auf der Spur

Carmen, eine Schweizer Studentin in Jena, ist verliebt und möchte ihrem Auserwählten einen Kuchen backen. Das frisch erworbene Rührgerät gibt den Geist auf, reparieren kann sie es nicht, da das Plastikgehäuse fest verschweißt und ohne rohe Gewalt nicht zu öffnen ist. Auf dem Flohmarkt entdeckt sie ein RG 28 – und ihre Reise zu ehemaligen Mitarbeitern des Werks, Soziologen, Sammlern von Alltagskultur und Designprofessoren beginnt. Ihre Frage an sie: Können wir zu einem Ding, dem nur ein kurzes Leben vergönnt ist, eine respektvolle Beziehung aufbauen? Ein nahezu märchenhaftes Plädoyer für einen liebevolleren Umgang mit den Dingen, die uns umgeben.

ich-und-das-ding.jpg13-Kommen-Rührgeräte_klein.jpgReinhard Günzel (Regie): Kommen Rührgeräte in den Himmel? GMfilms. 94 Minuten, 17,99 €

Keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren

Informationen zum Artikel

Tania Greiner
Autor: Tania Greiner
Datum: 20.02.2017
Kommentare: 0
Schlagworte: Nachhaltigkeit / Reparatur

Folgen Sie natur.de

natur-Newsletter abonnieren

Thema Grünstoff - der Medientipp des Monats: meistgelesen