Die Redaktion

Sebastian Jutzi

Sebastian Jutzi

Chefredakteur
Sebastian Jutzi, geboren 1967 in Bad Kreuznach, studierte Biologie in Saarbrücken und anschließend Journalistik in Hohenheim. Seine journalistische Laufbahn begann er bei bild der wissenschaft. Über Stationen beim ZDF und der ecom Service AG wechselte er schließlich zum Nachrichtenmagazin Focus, für das er fast 13 Jahre lang als Wissenschaftsjournalist schrieb. Seit 2014 ist er Chefredakteur bei natur. Seine Leidenschaft für Wissen, Reisen und den afrikanischen Kontinent schlägt sich unter anderem in mehreren Büchern nieder (Der Gorilla; Nur für Linkshänder; Der bewohnte Mensch).
Peter Laufmann

Peter Laufmann

Natur
Peter Laufmann, Jahrgang 1973, hat in Göttingen Forstwissenschaften und Publizistik studiert. Nach abwechslungsreichen Lehr- und Wanderjahren ist er statt Förster Journalist geworden und schrieb für verschiedene Medien. Bücher über die Natur und seine andere Leidenschaft – die großen Entdecker der Menschheitsgeschichte – schreibt er ebenfalls. Seit dem Jaher 2000 arbeitet er nun als Redakteur für natur. Inzwischen ist er nicht mehr traurig, Motorsäge, Maßband und Dendrometer an den Nagel gehängt zu haben. In den Busch kann er schließlich immer noch gehen und über Pflanzen, Tiere und deren Verhalten berichten. Neben seinem Faible für alles Grüne, haben es ihm ganz und gar baumlose Gegenden angetan. Darum ist sein Lieblingstier auch das Kamel; es ist genügsam und geduldig und übersteht selbst längste Durststrecken.
Markus Wanzeck

Markus Wanzeck

Umwelt
Markus Wanzeck, seit 2008 Reporter und Redakteur, seit 2011 bei der Reportage-Agentur Zeitenspiegel, ist bei natur für das Umwelt-Ressort zuständig. Was Themen und Geschichten angeht, ist er seit jeher Jäger und Sammler. Er findet sie droben auf der Schwäbischen Alb ebenso wie drunten an der Elbe, reist für sie quer durch die Bio-Republik Deutschland und bis nach Island, Malawi oder Australien. Dafür erhielt er mehrere Journalistenpreise und Stipendien. Er ist Vorsitzender des Deutsch-Chinesischen Mediennetzwerkes e.V. und recherchiert regelmäßig in China und Asien.
Karin Schlott

Karin Schlott

Umwelt, Rubriken
Schon als Kind trieb sich unsere Redakteurin Karin Schlott, Jahrgang 1977, viel im Wald herum. Im Rudel mit ihren Brüdern strich sie durchs Unterholz und über Lichtungen im Bayerischen Wald. Freilich nicht allein – mit Förster-Papa Schlott erkundeten die Kinder das Waldleben. Später drängte es sie als Archäologin immer wieder nach draußen und in die Ferne – etwa wenn es auf die Suche nach antiken Spuren in Griechenland ging oder sie sich zum Wandern durch die Wälder Kanadas aufmachte. Nicht erst seither fesseln die Wissenschaftsjournalistin auch Natur- und Umweltfragen. Bislang schrieb sie für epoc, G/Geschichte, Spektrum der Wissenschaft und bild der wissenschaft.
Doro Bitz-Volkmer

Edith Luschmann

Besser leben
Weil sie sich nicht entscheiden konnte, ob ihr nun Naturwissenschaften, Sprachen oderJournalismus besser liegen, zog die gebürtige Oberpfälzerin nach dem Abitur erst ein Jahr durch Neuseeland, Italien und China. Auf dieser Reise beschloss sie, ihre Interessen einfach zu kombinieren. Edith Luschmann, Jahrgang 1989, studierteWissenschaftsjournalistik an der TU Dortmund und spezialisierte sich dabei auf Medizin und Biologie. Im Volontariat bei dem Nachrichtenmagazin Focus und dessen Ableger Focus Gesundheit stellte sich schnell eine Begeisterung für den Magazinjournalismus ein. Bei natur schreibt sie heute über nachhaltiges Leben, Gesundheitsthemen und Naturheilmedizin. Und wann immer Zeit dafür bleibt, zieht es die Wissenschaftsjournalistin auf der Suche nach spannenden Geschichten in die Ferne.
Tania Greiner

Tania Greiner

Reportagen, Bücher
Tania Greiner, Jahrgang 1973, hat erst mit Mitte 30 den Sprung in den Wissenschaftsjournalismus gewagt. Lange hat sie nach ihrem Studium der Kultur- und Medienwissenschaften in Marburg und Lausanne als freie Austellungsmacherin gearbeitet. Seit 2006 füllt sie nicht nur Räume, sondern auch Zeitungs- und Magazinseiten mit spannenden Wissenschaftsfeatures. Wissen in unterschiedlichen Dimensionen erlebbar machen, egal ob für Kinder oder Erwachsene, das reizt sie. Für natur wühlt sie sich durch die riesigen Stapel frisch erschienener Bücher auf ihrem Schreibtisch und hält Ausschau nach opulenten Bildbänden.
Sigrid Krügel

Sigrid Krügel

Fundstücke, Umwelt
Sigrid Krügel liebte als Kind schielende Löwen und den Herrn Nilsson. Studierte Literaturgeschichte und Theaterwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg und widmete sich auch dort der Tier- und Pflanzenwelt im Rahmen von Bühnenengagements als Elster und Kartoffelknolle sowie der Abschlussarbeit über den "Butt". Es folgten ein Volontariat sowie langjährige Tätigkeit als Tageszeitungsredakteurin im Raum Stuttgart. Schreibt am liebsten über Umwelt- und Verbraucherthemen und arbeitet am Wochenende in ihrem Weinberg.
Tilman Wörtz

Tilman Wörtz

Reportagen
Tilman Wörtz, Jahrgang 1973, hat sich immer für die Frage interessiert, warum Menschen so leben wie sie leben. Wie erklären sie sich ihren Alltag und welche Möglichkeiten zur Veränderung haben sie? Die Suche nach Antworten hat ihn nach Mexiko, China und Westafrika geführt. Von dort aus berichtete er für verschiedene Zeitschriften. Mittlerweile hat er zwei Söhne. Sie zeigen ihm beim Wandern, Kanufahren und Schmetterlingsbestaunen, dass die Natur vor der Haustüre spannender sein kann als die weite Welt. Für natur kümmert er sich vornehmlich um Reportagen und Fotoproduktionen aus aller Welt. Wörtz ist einer der Geschäftsführer der renommierten Reportage-Agentur Zeitenspiegel.

Henrike Wiemker

Volontärin
Jahrgang 1991, konnte sich schon in der Schule nicht zwischen Natur- und Geisteswissenschaften entscheiden, saß im Physik-Leistungskurs und schrieb am Wochenende für die Lokalzeitung. Glücklicherweise fand sie an der TU Dortmund die perfekte Kombination aus beidem und begann dort 2011 Wissenschaftsjournalismus zu studieren,Nebenfach Physik. Währenddessen entdeckte sie beim Campusradio "eldoradio",dass nicht nur Schreiben Spaß macht. Nach einer Zwischenstation beim schwedischen "Vetenskapsradion" beschäftigt sie sich jetzt vor allem mit geschriebenen Worten. Seit September 2014 ist sie natur-Volontärin für Print und Online.
Karl Marx

Karl Marx

Layout
Karl Marx, Jahrgang 1967, hat an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und am IED Istituto Europeo di Design in Mailand Industrial Design studiert. Er ist als freier Designer tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Bereichen Print und User Interface Design. Seit 2014 sorgt er in enger Zusammenarbeit mit den natur-Redakteuren dafür, dass Bild und Text zur Geltung kommen.
Beate Böttner

Beate Böttner

Layout
Ihr ursprüngliches Ziel, Sozialpädagogik zu studieren, gab Beate Böttner auf, nachdem sie ein Ferienjob in die grafische Branche geführt hatte. Seit 1978 ist sie in den Bereichen Typografie, Bildbearbeitung und Layout in Setzereien, Grafik-Studios und Verlagen tätig. Der Wandel in der grafischen Industrie von der Handarbeit am Leuchttisch und in der Dunkelkammer über Desktop-Publishing bis zum modernen CMS stellt für sie die perfekte Verbindung von Kreativität und Technik dar. Auch in ihrer Freizeit betätigt sich die Layouterin gerne künstlerisch: Sie verbindet Fundstücke aus der Natur mit Metallteilen zu Skulpturen und Objekten: www.material-und-form.de
Anja Carolin Graf

Anja Carolin Graf

Layout
Seit mehr als 20 Jahren gestaltet Anja Carolin Graf Magazine für Architektur, Design oder Industrie – und sorgt dabei für die richtige Harmonie zwischen Text und Bild. Seit 2014 bringt sie auch die Artikel und Rubriken von natur in Form. Auch sonst lässt sie Ihrem Faible für Ästhetik gerne freien Lauf, etwa beim Kochen, Tanzen oder klassischer Musik. Dabei hält sie es gern mit den Worten des altgriechischen Hedonisten Epikur: "Ein freundlicher Gastgeber wartet dir auf mit Brot und mit Wasser im Überfluss, denn hier werden deine Begierden nicht gereizt, sondern gestillt!" Wobei sie ein gutes Gläschen Wein dem Wasser liebend vorzieht. Wenn sie mal nicht arbeiten oder essen muss, staunt die wanderlustige Frischluftfanatikerin gern zu jeder Jahreszeit über die Wunder der Natur.
Uli Reinhardt

Uli Reinhardt

Bildredaktion, Fotografie
Jahrgang 1947, kam auf Umwegen zur Fotografie. Nach einem Studium der Mathematik und anschließendem kurzen Gymnasiallehrerdasein arbeitete er ab 1973 als Fotoreporter beim Zeitungsverlag Waiblingen. 1985 begründete er zusammen mit Ingrid Eißele und anderen die Reportage-Agentur Zeitenspiegel und fotografiert seitdem für alle namhaften deutschen und ausländischen Magazine politische und soziale Themen. Seit 2014 sorgt er zusammen mit Barbara Bylek für die Bebilderung von natur.
Barbara Bylek

Barbara Bylek

Bildredaktion
geboren 1964 in Garmisch-Partenkirchen, studierte Kommunikationswissenschaft, Amerikanistik und Politologie in München. Danach lebte sie 14 Jahre lang in New York. Dort schloss sie ihren Masters in Journalism ab und arbeitete als Bildredakteurin bei Spiegel, Geo, Ms. und der Nachrichtenagentur Associated Press. 2003 wechselte sie als Chefin vom Dienst zur Frankfurter Zentrale von AP, seit 2011 leitet sie die Bildredaktion der Agentur Zeitenspiegel in Weinstadt - und seit 2014 auch die Bildredaktion von natur. Mit ihrem Hund Filou ist sie täglich und bei jedem Wetter mehrere Stunden in der Natur.
Karsten Dörfer

Karsten Dörfer

Dokumentation
Karsten Dörfer, Jahrgang 1956, ist diplomierter Biologe. Auch nach 30 Jahren Praxis erlebt er täglich neue Naturwunder, die fortschreitende Vereinheitlichung der Landschaft macht ihn deshalb traurig. Im Hauptberuf erstellt er naturschutzfachliche Gutachten für Planungsbüros und Behörden, plant und überwacht die Wiederherstellung naturnaher Lebensräume und versucht nebenbei durch Naturschutzarbeit, Exkursionen, Ausstellungen und Zeitungsartikel der Entfremdung von Mensch und Natur entgegenzuwirken. Dabei setzt er sich stets für die eindeutige und korrekte Verwendung der Worte ein - so auch als Mitarbeiter von natur. Denn häufig stößt er im Alltag auf Vorurteile und Missverständnisse, die auf Fehlinformationen, falsch verwendeten Begriffen oder zwischen den Zeilen versteckten Wertungen beruhen und die oft zu folgenschweren Fehlentscheidungen führen.
Ulrike Matzke

Ulrike Matzke

Redaktionsassistenz
Ulrike Matzke, geboren 1959, blickt auf eine langjährige Verlagserfahrung zurück: Tageszeitung, Fachzeitschriften - und seit 2014 in der natur-Redaktion. Nach einer Ausbildung zur Verlagskauffrau bei einer Tageszeitung in Düsseldorf arbeitete sie längere Zeit im Anzeigenverkauf und ist heute als Redaktionsassistentin tätig. Ein zentraler Job: Als Schnittstelle laufen über sie Anfrage, Auskunft, Planung, Organisation, Umleitung, Weiterleitung und vieles mehr. Im Mittelpunkt stehen dabei immer das Medium, das natur-Team – und natürlich die Leser.

natur 01/2015: Die Macht des Himmels

natur 01/2015

Sonne, Mond und Sterne haben verblüffende Einflüsse auf das irdische Leben. Sie steuern wichtige Rhythmen der Biologie. Vor allem viele Tierarten nutzen das Firmament im Überlebenskampf.